Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Das Ende sozialdemokratischer Zumutungen

Donnerstag, 28.12.06 11:03 by jo@chim - 4 Kommentare

Wenn Kurt Beck mit der “Grenze der Zumutbarkeit” doch nur die Forderung eines Mindestlohns und das Ende des Festhaltens am starren Kündigungsschutz und Tarifverträgen meinen würde! Beck geht es aber leider nicht um das Ende sozialdemokratischer Zumutungen, welche die große Koalition fesseln und das Land auf einen wirtschaftspolitischen Minimalkonsens festgelegt. Es geht ihm auch nicht um das Ende des Drehens an der Steuer- und Beitragsschraube. Beck will zurück zu einer Politik der ruhigen Hand. Dies wird der Lage des Landes aber nicht gerecht. Das Lied vom Ende der Reformen erweckt vor allem einen falschen Eindruck bei den Bürgern, denn weitere Veränderungen sind dringend nötig. Wie will Beck denn ohne Zumutungen Reformen bei Gesundheit, Pflege, Arbeitsmarkt, Unternehmensteuern oder der zweiten Stufe der Föderalismusreform in Angriff nehmen? Beck redet dem politischen Stillstand das Wort. Das hilft weder dem Land, noch der großen Koalition. Oder ist dies etwa beabsichtigt?


Das Antibuerokratieteam - seit 15.08.07 auf www.antibuerokratieteam.net

4 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. Das Schlimme daran ist dann auch noch, das Beck damit bei so manchem in der CDU/CSU offene Türen einrennt. Jene, die sowieso der gleichen Meinung sind, und jene, die es dann beim Minimalkonsens belassen wollen, frei nach dem Motto: Je schlechte es aussieht, je mehr können wir bei den nächsten Wahlen auf die Sozis schieben. So gesehen kommt mir langsam der Verdacht, dass derartiges völlig normal ist. Mal heißt es “aussitzen”, mal “ruhige Hand”. Das Ergebis aber ist immer gleich.

    Kommentar von Thomas — 28.12.06 15:46 #

  2. [...] Siehe dazu auch: Bissige Liberale, antibürokratieteam und Oliver Luksic. [...]

    Pingback von Libertas Cara » Blog Archive » Der dicke Hals des Bürgers — 28.12.06 15:58 #

  3. angesichts solcher Entwicklungen erscheint Rotgrün im Nachhinein dann doch in einem positiven Licht.

    Kommentar von CertifiedKiteFlyer — 29.12.06 22:15 #

  4. [...] dazu auch: Bissige Liberale, antibürokratieteam und Oliver [...]

    Pingback von Der dicke Hals des Bürgers « Libertas Cara — 23.03.10 13:59 #

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.


--- Alle Beiträge anzeigen ---

Powered by WordPress 2.2.1 DE

Listed on BlogShares

Antibuerokratieteam.de - (c)2005-2007 Achim Hecht