Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Post-Kyoto – Neue Wege in der deutschen Klimapolitik

Samstag, 05.11.05 13:45 by jo@chim - 2 Kommentare

Das I.U.F. lädt für den 15. November, 18.30 – 22.00 Uhr, zu einem Themenabend Post-Kyoto – Neue Wege in der deutschen Klimapolitik, veranstaltet vom Institut für politische Analysen und Strategie – IPAS, in Berlin ein.
Aus der Veranstaltungsankündigung:
Während einer Tagung der vom ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton ins Leben gerufenen „Clinton Global Initiative“ sprach der Premierminister von Großbritannien als erster Regierungschef der Europäischen Union aus, was viele denken, aber nicht zu sagen wagen: „No country will cut its growth“. Kein Land würde es in Kauf nehmen, das Wachstum seiner Volkswirtschaft aufgrund der Bestimmung des Kyoto-Vertrag gefährdet zu sehen, so Blair.
In eben diesem Geist unterzeichneten vor kurzem China, Indien, Südkorea, Japan, Australien und den USA den Asia-Pacific Climate Pact. Dieser stehe nicht in Konkurrenz zu Kyoto, sondern sei komplementär zu verstehen, so der US-Verhandlungsführer und Vize-Außenminister Robert Zoellick. Die Signatarstaaten des Asia-Pacific Climate Pact repräsentieren ein Drittel der Weltbevölkerung und die Hälfte des globalen Bruttosozialprodukts. Sollte Deutschland sich dem Asia-Pacific Climate Pact anschließen?

Programm:
18.30 Einlass
19.00 Uhr Begrüßung und Vorstellung IPAS Studie zur Klimapolitik durch Jan Burdinski, Geschäftsführer IPAS
19.15 Uhr Panel Diskussion mit Eingangsstatements der Teilnehmer:
- Gerd Weber, International Council of Capital Formation,ICCF
- Dr. Ottmar Edenhofer, Potsdamer Institut für Klimaforschung
- Hellmut Königshaus, MdB, FDP
- Dr. Reinhard Loske, MdB, Grüne
Moderator ist Henning Krumrey vom Focus Magazin (der auch das Weblog Mitten aus Berlin betreibt).
20.45 Uhr Schlusswort des Gastgebers
Anschließend: Get-together mit Snack und Getränken

Veranstaltungsort ist die Landesvertretung Sachsen-Anhalt, Luisenstraße 18, 10117 Berlin. Anmeldung bitte über IPAS.


Das Antibuerokratieteam - seit 15.08.07 auf www.antibuerokratieteam.net

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. Hi, wollte nur mitteilen, dass die Post-Kyoto-Veranstaltung von einem eigenen Weblog begleitet wird, unter:

    blog.ipas

    Kommentar von Mathias Fischer — 14.11.05 09:07 #

  2. [...] Vor einiger Zeit haben wir hier auf die Veranstaltung Post-Kyoto – Neue Wege in der deutschen Klimapolitik hingewiesen. Jan Burdinksi vom veranstaltenden Institut für politische Analysen und Strategie – IPAS hat uns freundlicherweise einen kurzen Veranstaltungsbericht zur Verfügung gestellt, den wir nachfolgend publizieren. Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf dem Weblog von IPAS. Das Kyoto-Protokoll steht bei allen politischen Parteien in Deutschland außerhalb jeder Diskussion. Allen, die ihm nicht zustimmen, wie etwa die USA, wird vorgeworfen, sie würden Wirtschaftsinteressen über die Umwelt stellen. [...]

    Pingback von antibuerokratieteam.de » Kyoto - wirtschaftliche Opfer für nichts? — 23.11.05 12:30 #

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.


--- Alle Beiträge anzeigen ---

Powered by WordPress 2.2.1 DE

Listed on BlogShares

Antibuerokratieteam.de - (c)2005-2007 Achim Hecht