Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Kleine Bitte an den Don

Samstag, 03.09.05 14:17 by jo@chim - 6 Kommentare

Unter dem Nick donalphonso betreibt Rainer Meyer das Weblog Rebellen ohne Markt und möchte gerne pro-amerikanischen Bloggern (also denjenigen, die seine Comment-Schafe auf Rebellmarkt als stinkendes hellbraunes Bloggergesocks und Hackfressen beblöken) bei ihrem Lieblingsschleimprojekt die Lust verderben.
Deshalb hat er auch einen hübschen Beitrag auf totem Holz über die ganze Bande angeleiert, schreibt er.
Lieber Don Alphonso aka Rainer Meyer: die WELT hat ja zur liberalen und konservativen Blogsphere schon vor einiger Zeit einen ganzseitigen Beitrag unter dem Titel Amerikas Freunde im Internet veröffentlicht. Falls Du Dir aber trotzdem die Mühe machen willst – schickst Du mir den Presseartikel in Kopie für unser Archiv? Weil, ich lese ja Junge Welt oder südbayrische Provinzblättchen eher selten ;)
Dankschön und ein herzliches Vergeltsgott, Donner-Alfons!


Das Antibuerokratieteam - seit 15.08.07 auf www.antibuerokratieteam.net

6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. “Junge Welt”, ehrlich? Ich hätte ja eher mit der Bäckerblume gerechnet.

    Kommentar von statler — 03.09.05 18:27 #

  2. Das mit der Jungen Welt war so eine spontane Assoziation auf Pöbeln, Denunzieren, Schimpfen im Zusammenhang mit Rebellmarkt – sonst wäre mir nur noch die Nationalzeitung eingefallen. Die hat zwar eine ähnliche aussenpolitische Ausrichtung, spricht aber wohl doch eine andere Klientel an :)
    Nein, im Ernst: unterschätze Donalphonso alias Rainer Meyer mal nicht – er hat für diverse Projekte, so z.B. seine “Redaktion Retropolis”, Medienpreise eingefahren. Das (nach internem Streit eingestellte) Blog Dotcomtod.de das … über Pleiten, Pech und Pannen der New Economy berichtete … (Heise) hat er wesentlich mitgetragen.
    Seine Drohung mit Hartz IV für Euch beide würde ich also durchaus nicht ins Lächerliche ziehen wollen. Rest per Mail.

    Kommentar von jo@chim — 03.09.05 20:12 #

  3. ich wollte einem Puppentheater einen Brief schreiben.

    Entschuldigung, aber jetzt weiss ich endlich wie Don Alphonso heißt: Rainer Meyer aus Planegg. Und wenn ich dem schreiben will (ne Postkarte), dann weiss ich auch an wen. Ich schreibe gern. Apropos: Mein Mailclient ist kaputt. Also muss ich wohl…

    Trackback von Entschuldigung, aber ... — 04.09.05 13:14 #

  4. Tsts. Von Ingolstadt aus verbreitet donalphonso seine Hetze, nicht Planegg. Danke für den Hinweis! Ich habs korrigiert, auch wenn’s eigentlich richtig war (so ein scheinbares Paradoxon wieder ;))

    Kommentar von jo@chim — 04.09.05 15:41 #

  5. [...] Rebellmarkt Pöbelalfons aka Don Alphons0 aka Rainer Meyer aka Söhnchen aus besserem Planegger Hause aka “ich bin in Wirklichkeit noch hässlicher als das retuschierte Foto auf meinem Weblog” hat seine Drohung, einen hübschen Beitrag auf totem Holz über die ganze Bande (damit meint er promaerikanische Liberale und Konservative, die er gerne als Neoconazis oder Neoconards denunziert) anzuleiern wahr gemacht, berichtet [martin hagen]: [...]

    Pingback von antibuerokratieteam.de » Huh, ich fürchte mich! — 23.11.05 16:28 #

  6. [...] Stefanolix hat schon darauf hingewiesen: die Sprachwahl des Rainer Meyer aka Don Alphonso aka Berliner Büroleiter des Aufbau tendiert stark in Richtung LTI in letzter Zeit (so traurig und bestürzend dies ist – bisher habe ich Herrn Meyer zwar nicht als Blogger, zumindest aber als Journalisten für seriös gehalten). Wahrscheinlich ist Don Meyer stinkend sauer, weil ich sein kleines schmutziges Hobby Don Alphonso für die Blogsphere aufgedeckt habe? Mit Begriffen wie “Hardcore”, “Nackte Haut” etc. generiert sich der Profi dann Traffic. Und Fussvolk wie Che2001 (sic!) findet die treffenden (unzensierten) faschistoiden Sprüche: Einen Neocon mit einer Eisenstange im Arsch, nennt man das nicht einen Bamberger Reiter. Mmmmhh … lecker! Da outet sich eine “Szene” selbst. Disgusting. [...]

    Pingback von antibuerokratieteam.de » Köter — 07.01.06 20:15 #

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.


--- Alle Beiträge anzeigen ---

Powered by WordPress 2.2.1 DE

Listed on BlogShares

Antibuerokratieteam.de - (c)2005-2007 Achim Hecht